Vogeltapeten by Little Greene

Unsere gefiederten Freunde sind schon seit jeher eine Quelle der Inspiration für Künstler, Dichter und Musiker. In der Tat gehören die vor-fotographischen Gemälde und Skizzen von Vögeln der viktorianischen Weltenbummler zu den atemberaubendsten Beispielen schöner und anatomisch korrekter Kunstwerke, die je produziert wurden, und begeisterten ihr Publikum zu Hause. Es ist diese Ära, die unsere Vogeltapeten inspiriert hat - Exotik und Alltag, verwoben in eine sich wiederholende Vegetation. Tapeziere deine Wände mit Vogelmotiven und du wirst sie fast singen hören.

Great Ormond Street

Great Ormond Street

Die Tapete Great Ormond Street, aus der Kollektion London Wallpapers IV, besticht durch ihr farbiges Papageienmotiv, das man in einer Kammer im Erdgeschoss eines Reihenhauses aus dem frühen 18. Jahrhundert gegenüber dem Great Ormond Street Children‘s Hospital entnommen hat. Dieses Design wurde dann im späten 19. Jahrhundert maschinell auf Zellulosepapier gedruckt.

 

Lorini – Dorian

Lorini

Ein Oberflächendesign mit exotischen Lory-Vögeln und orientalischen Blüten, das von einem charismatischen Werk des 20. Jahrhunderts der Whitworth Art Gallery in Manchester inspiriert wurde. Das exotische Thema und die fast symmetrische Wiederholung sind typisch für die Designs der 1930er Jahre. Es bildet die Sehnsucht nach Reisen in ferne Länder und das Zurschaustellen des eigenen Reichtums gegenüber Besuchern zuhause ab. Obwohl sie für den heutigen Gebrauch neu eingefärbt sind, zeugen die ausgewählten Farbtöne von der Verwendung heller Farben, die in den 1930er Jahren üblich waren, und der Lory könnte allein aus diesen Gründen als Motiv gewählt worden sein!

 

Paradise – Nightshade

Paradise

Die Tapete Paradise (1940) feiert einen wirklich reichen Stilmix. Das Dokument aus dem Besitz des English Heritage, aus dem dieses Papier stammt, ist ein Stück aus dem 20. Jahrhundert. Aber das Thema - exotische Flora und die bekannten orientalischen Ho-ho-Vögel - ist klassische alte Chinoiserie, während die Farbgebung im Original sehr stark im Stil französischer Tapeten aus dem 19. Jahrhundert gehalten ist. Dieses Design konserviert den übergroßen Rapport des Originals und wurde in sechs atemberaubenden Farbstellungen reproduziert.

 

Darwin

Darwin

Darwin (1760) ist eine der wichtigsten Akquisitionen der Whitworth Art Gallery. Mit einer Wendung in der Geschichte wurde dieses beispielhafte englische Stück in einem Haus in Aix-en-Provence, Frankreich, unversehrt gefunden. Die exotische Szene ahmt ein handgemaltes chinesisches Papier aus dem 18. Jahrhundert genau nach, aber die Steuermarke, der immer noch auf der Rückseite des Originalpapiers sichtbar ist, identifiziert klar seinen englischen Ursprung. Die in der „Serein“-Farbgebung interpretierten Farben sind sehr originalgetreu - ein überraschend (und wunderbar) gut erhaltenes Archivdokument.

 

Carlton House Terrace

Carlton House Terrace

Diese Tapete im farbenprächtigen Pfauenfederdesign wurde im Dachgeschoss von 18 Carlton House Terrace gefunden, einem eleganten Wohngebäude mit langgezogener Stuckfassade und Blick auf The Mall in London. Das Original wurde maschinell in Grün auf gelbem Untergrund gedruckt. Das zu seiner Nachstellung eingesetzte Flachdruckverfahren spiegelt die Anmutung des Originals präzise wider, während ein wohlüberlegter Farbspritzer in der Feder einen Ansatz zur Verankerung eines zeitgenössischen Schemas bietet.

 

Broke House – Cinder

Broke House 

Das von English Heritage im Brooke House in Hackney gefundene Dokument, aus dem dieses Muster gezeichnet wurde, ist auf die 1920er Jahre datiert, vor allem wegen der Art und Weise, in der es gedruckt wurde: eine Tiefdruck-Technik, die erst nach der Jahrhundertwende kommerziell nutzbar wurde. Tatsächlich ist das Design aber wahrscheinlich von einem viel früheren Papier kopiert worden und die fünf Farbtöne wurden mit der eher malerischen, strukturellen Oberflächenaufdruck-Technik hergestellt, die typisch für die ältere Originaltapete ist.

 

Brodsworth - Empress

Brodsworth

Die Tapete Brodsworth aus unserer aktuellen Kollektion London Wallpapers V: ein lebhaftes, fesselndes Design mit auffälligen Vögeln und zarten Blumenmotiven. Das leicht erhöhte Muster mit reich vergoldeten Details sollte vom Aussehen her ursprünglich gestempeltes Leder imitieren. Die auf französischen Stoffen und Dekors aus dem frühen 18. Jahrhundert basierende Tapete mit Feldern, Schnörkeln und Schraffuren wurde in Brodsworth Hall in Süd-Yorkshire gefunden. Dieses elegante viktorianische Herrenhaus wurde zwischen 1861 und 1863 erbaut. Es war bis 1990 in Privatbesitz und diente als Wohnhaus. Danach wurde es von English Heritage übernommen und restauriert. Die Tapete war bei der Familie eindeutig beliebt; sie wurde, was ungewöhnlich war, in jeweils umgekehrter Farbkombination sowohl in der Bibliothek als auch im Frühstückszimmer verwendet und ist dort noch heute zu besichtigen.

 

 

Crowe Hall Lane – Gilt

Crowe Hall Lane

Eine großformatige Tapete aus dem späten 19. Jahrhundert mit einem kräftigen Muster aus exotischen Vögeln und Blumen. Das Papier war in einem geschwungenen Treppenhaus in Crowe Hall, einem Herrenhaus von Suffolk, verwendet worden, in dem die vertikale Beschaffenheit des nachlaufenden Musters die Höhe des Raums betonte. Es ist wahrscheinlich um die Jahrhundertwende aufgehängt worden und wurde durch umfangreiche Konservierungsarbeiten am Haus viel später geborgen. Dieses Design ist ein bestehender und viel beachteter Bestandteil des Little Greene-Portfolios. Es ist in drei neuen sowie in vier bestehenden Farben erhältlich.

 

Vine – Bleu

Vine

Die Tapete „Vine“ (1932) stammt aus dem Archiv der Whitworth Art Gallery in Manchester und ist eine unverkennbare Anspielung auf William Morris, dem Vater der Arts & Crafts-Bewegung des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Eine authentische Methode des Oberflächendrucks wurde verwendet, um diese zeitgenössische Version zu reproduzieren, bei der das Blau dem Original in seiner Farbgebung sehr nahe kommt - trotz des schlechten Zustands der Hintergrundfarbe des überlieferten Fragments.