Neue Farben im Kinderzimmer


Ein Kinderzimmer neu zu gestalten ist ein ganz besonderes Projekt. Egal ob es das erste Babyzimmer ist oder der Umbau vom Kinder- zum Jugendzimmer – Farben spielen dabei immer eine entscheidende Rolle. Für Kinder kann es meistens nicht bunt genug sein. Selbst wer sonst eher puristisch einrichtet, kann sich bei der Farbwahl für diesen Raum mal austoben. Kleinere Kinder lieben sanfte Farben wie Sonnengelb, Rosa oder Lindgrün – die älteren haben dann meist schon eine Lieblingsfarbe an der man sich orientieren kann. Am besten wählt man zwei Hauptfarben, die gut zusammenpassen und sich überall im Raum wiederfinden. Wer tolle Kombinationen sucht, findet im „Little Book of Color“ von Little Greene Inspiration. Dieser Guide zeigt, welche Little Greene-Farben gut harmonieren. Neben den Wänden können auch Möbel oder Spielsachen in den gewählten Farben gestrichen werden. So werden Gebrauchsgegenstände ein Teil des Stils und fließen in die Dekoration ein.

Bei Little Greene gibt es jeden Farbton in unterschiedlichen Qualitäten. So kann die Wandfarbe zum Beispiel auch als Lack für einen Hocker verwendet werden. Und keine Sorge: natürlich hat Little Greene Farben die ungiftig sind, falls das bunte Lieblingsstück dann doch mal im Mund landet. Ein solches Produkt ist zum Beispiel „Intelligent Eggshell“, ein Lack auf Wasserbasis, der speichelecht ist. Das heißt, der von Natur aus aggressive Speichel kann keine giftigen Inhaltsstoffe aus dem Lack lösen. Zudem entstehen bei „Intelligent Eggshell“ auch keine giftigen Ausdünstungen, die schädlich für Kinder sind.